Home » Pinscher Blog » Hundefutter - was ist bei der Ernährung wichtig?

Hundefutter – was ist bei der Ernährung wichtig?

Eine ausgewogene Ernährung ist für Euren Hund sehr wichtig, denn Proteine und Eiweiße sind das Baumaterial für das tierische Gewebe. Der Hund verträgt sowohl die leicht verdaulichen Proteine des Fleisches als auch die pflanzlichen Proteine. Die Kohlenhydrate aus Reis, Kartoffeln und Getreide versorgen den Hund mit Energie. Die Fettsäuren sind zum Teil für den Zustand von Fell und Haut verantwortlich. Der Hund benötigt aber auch Mineralien und Vitamine für die Bildung von neuen Blutzellen, der Zähne und Knochen benötigt. Nur ein ausgewogenes Verhältnis dieser Bestandteile lassen das Tier gesund aufwachsen.

Es gibt viele verschiedene Dosenfuttersorten, die von Zusammensetzung und Nährstoffgehalt sehr unterschiedlich sind. Es reicht von energiearmen Hundefutter für wenig aktive Tiere bis hin zu energiereichen Futter für Hundewelpen. Die halbfeuchte Vollnahrung ist eine sehr zucker-, kohlenhydratreiche und kalorienhaltige Hundenahrung mit geringer Feuchtigkeit als Dosenfutter. Dieses Futter ist für Tiere geeignet, die mehrmals an ihren Napf gehen und nicht alles sofort auffressen. Die trockene Vollnahrung wird immer beliebter und vielfältiger. Die Trockenvollnahrung ist oft sehr gehaltvoll, wohlschmeckend und ist für alle Hunderassen geeignet. Es wird sogar Spezialtrockenfutter gegen bestimmte Krankheiten entwickelt und hergestellt.

Der Hund sollte wie der Mensch seine regelmäßigen Mahlzeiten erhalten. Ein Welpe sollte 3 x täglich (früh, mittags und abends) mit spezieller Welpen Nahrung gefüttert werden. Wobei es bei einem ausgewachsenen Hund ausreicht, Ihn 2 x täglich (früh und abends) zu füttern. Der Fressnapf sollte sauber sein, immer an der gleichen Stelle stehen und ein Napf mit sauberem Wasser unterstützt das richtige Futterverhalten.

ein Kommentar to “Hundefutter – was ist bei der Ernährung wichtig?”

  1. Ole sagt:

    Alles schön und gut, aber diese Überangebot an Hundefutter auf dem Markt erleichtert die Entscheidung nicht gerade. Die Produktvielfalt der Hersteller wird immmer unüberschaubarer, mittlerweile hat jede Rasse und Gewichtsklasse ihr eigenes Futter. So etwas gab es früher auch nicht und es hat funktioniert!

| Impressum |